Berufs- und Studienwahl in Yanacachi, Abschluss in El Alto

Montag, der 28. November 2016

Las aprendices presentando sus obras

Diesen November hatten die Auszubildenden der “Frauenförderung für Migrantinnen” die besondere Ehre das bisher Gelernte auf einer von der Stadt El Alto organisierten Messe zu zeigen. Alle unsere Kurse waren vertreten, darunter: Die Konditorinnen mit ihren exquisiten Schokoladen und glasierten Früchte und die Schneiderinnen, die ihre Westen und Pullover ausstellten. Auβerdem erklärten die Absolventinnen der Führerscheinprüfung den Anwesenden die Verkehrsregeln. Am meisten beachtet waren sicherlich die Kosmetikerinnen und Friseusen, vor deren Ständen sich lange Schlangen wartender Kunden gebildet hatten. Es war ein wunderbarer Tag, an dem unsere Projektteilnehmerinnen ihre neu erlernten Fähigkeiten mit anderen Teilnehmern teilten.

Besonders erfolgreich war auch eine Kooperation zwischen unserem Ausbildungsprogramm und unserem Projekt zur Förderung des Informationszugangs: Für 77 Abiturienten/innen in unserem Heimatlandkreis Yanacachi endete im November die Schulzeit. Um ihnen Orientierung zu bieten, führte unser Landreporter ein Interview mit der Koordination des Projekts „Frauenförderung von Mirgrantinnen“. Mit einem Artikel im monatlichen Rundbrief “Datos & Hechos” und einer Broschüre informieren wir über die verschiedenen Ausbildungseinrichtungen in den Städten El Alto und La Paz.

Oscar Garcia, der Landreporter aus Yanacachi, interviewt Esther Ibañez, Koordinatorin des Ausbildungsprogramms in El Alto

Oscar Garcia, der Landreporter aus Yanacachi, interviewt Esther Ibañez, Koordinatorin des Ausbildungsprogramms in El Alto

 

 

Fundación Pueblo 2017, La Paz.
All content is licensed under Creative Commons CC BY 4.0.