Neues Projekt in der „Schülerpension in Gastfamilie“

Donnerstag, der 31. Januar 2019

Wie wir im April schon einmal berichtet hatten, war unserer Lokalkoordinator David in den letzten Monaten im regen Austausch mit verschiedenen Regionen, um dort Kooperationsmöglichkeiten für eine Schülerpension ausfindig zu machen. Im Januar war es nun soweit, wir konnten ein neues Projekt starten. Die Gemeinde Tentaguazu im Landkreis Entre Ríos hat in den vergangenen Jahren in Eigenregie ein Projekt aufgebaut und betrieben, welches unserer “Schülerpension in Gastfamilie“ sehr ähnlich ist. Zuletzt war jedoch der Fortbestand des
Pojekts zunehmend gefährdet: viele Häuser der Gastmütter sind in einem schlechten Zustand, v.a. an adäquaten Sanitäranlagen mangelt es und die unverputzten Schlafräume bieten Nistplätze für Insekten; zudem sind die Lebenshaltungen stark angestiegen, die momentane Aufwandsentschädigung durch die Landkreisregierung bietet kaum noch einen Anreiz für die Gastmütter. Ziel unseres neuen Projektes ist es, es 20 Gastmüttern zu ermögllichen, in ihren Häusern bessere Wohn- und Sanitärverhältnisse anzubieten. Die baulichen Maßnahmen sollen für die Gastmütter eine materielle Anerkennung ihrer interkommunalen Solidaritätsarbeit darstellen, den Gesundheitszustand der Kinder verbessern  und so den Fortbestand der Schülerpension garantieren.

Versammlung der Familien der Kinder in der Schülerpension in Tentaguazu.

 

 

Fundación Pueblo 2019, La Paz.
All content is licensed under Creative Commons CC BY 4.0.