Bauarbeiten in der Gemeinde Tentaguazu und Elektro-Installation in El Alto

Dienstag, der 30. April 2019

Geschlechterstereotype aufbrechen und sich neue Dinge zutrauen – im April möchten wir von zwei besonderen Kursen unseres Programms „Berufliche Weiterbildung für Migrantinnen in El Alto“ berichten: Durch den Bauboom in El Alto und La Paz besteht momentan eine hohe Nachfrage an qualifiziertem Personal in diesem Bereich. Frauen sind in diesem Berufsfeld in Bolivien kaum vertreten, viele trauen sich die Arbeit in einer solchen „Männerdomäne“ nicht zu. Die Teilnehmerinnen unserer Kurse „Installation von Heim-Eelektrik“ und „Malerarbeiten“ möchten dies ändern und beweisen: Auch wenn es manchmal schwer ist und viele Mathekenntnisse aus der Schulzeit wieder aufgefrischt werden müssen, Frauen sind in diesem Bereich mindestens so kompetent wie ihre männlichen Kollegen. Diese Erfahrung erfüllt die Teilnehmerinnen mit großem Stolz und gibt ihnen viel Selbstbewusstsein. Außerdem gibt es im April von großen Fortschritte bei den Bauarbeiten in der Gemeinde Tentaguazu zu berichten Nachdem in den letzten Wochen alle notwendige Baumaterial geliefert worden waren, konnte mit den Verbesserungsarbeiten der Wohn- und Sanitärverhältnisse in den Häusern der Gastermütter begonnen werden. Die Gastmütter und deren Familien unterstützen die Bauarbeiten mit großem Engagment. Durch das Projekt erleben die Gastmütter eine neue Wertschätzung ihrer Arbeit und das Projekt erhält einen neuen Stellenwert in der gesamten Gemeinde. 

 

 

Fundación Pueblo 2019, La Paz.
All content is licensed under Creative Commons CC BY 4.0.