Nachhaltigkeit und Nachbetreuung in Nordpotosí

Mittwoch, der 25. Mai 2016

Die Spenden aus der Schweiz gehen in die Nachbetreuung der Schülerpensionen im Norden von Potosí, die in diesem Jahr vollständig vomIMG_0236 (2) Landratsamt von Llallagua übernommen worden sind. Die im März neu gewählte Gebietsvertretung hat die bis 2015 von der Stiftung betreuten und verwalteten Projekte in Uyuni und Capunita in diesem Jahr zu 100% in Eigenregie übernommen und sämtliche Betriebskosten in den Jahreshaushalt eingestellt. Wir begleiten die Projekte auf Antrag der Basisgemeinden in diesem Jahr nach, um das Risiko von Qualitätsverlusten zu reduzieren. Ein Beitrag dazu in diesem Monat war ein Kurs zu Rechten und Pflichten der Projektteilnehmer, zu dem mehr als 150 Teilnehmer in den beiden Gemeinden sowie der bereits vor mehreren Jahren übergebenen Schülerpension in Jiskanqui zusammen kamen. Elena und Nirza waren als kompetente der Fundación Pueblo dabei.

Im Juli startet die neue Schülerpensionen im Dorf Copacabana im Departement von Tarija. Für engagierte Spender gibt es eine besondere Überraschung auf www.betterplace.org/de/projects/40249

IMG_0264

 

 

Fundación Pueblo 2022, La Paz.
All content is licensed under Creative Commons CC BY 4.0.