Höhepunkte der Jahresversammlung 2019 in den Yungas

Montag, der 30. September 2019

Ein wichtiges Instrument der Transparenz und Partizipation der Fundación Pueblo sind die öffentliche Generalversammlung, zu der wir auch dieses Jahr wieder in unserem Heimatlandkreis Yanacachi einluden. Aus Tarija hatte unser Koordinator David dafür die Lokalkoordinatorin der Schülerpension in Copacabana und die für Bildung Zuständige des Landkreises Entre Ríos mitgebracht, wo wir seit diesem Jahr mit der Guaraní-Gemeinde Tantaguazu arbeiten. Aus El Alto waren die Freiwilligen mitgekommen, die Esther im Frauenprojekt unterstützen.

Zu den Höhepunkten der Versammlung zählte ein Bericht der Gewinner, Jesus und Joselin, unseres vorjährigen Forschungswettbewerbs für Jugendlich in Yanacachi über ihre Recherchen zur Ökologie und zu den öffentlichen Investitionen des Landkreises, sowie die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit dem Zusammenschluss der Bauersfrauen „Bartolina Sisa“ in Yanacachi, der die Grundlage für Fortbildungsveranstaltungen für Frauen im Landkreis legt.

Im zweijährigen Rhythmus wird auf der öffentlichen Jahresversammlung auch der Vertreter des Landkreises im Vorstand der Stiftung gewählt – ein besonderes Merkmal der Fundación Pueblo. Nachdem Don Reynaldo dieses Ehren-amt mehrere Wahlperioden wahrgenommen hatte, vereinte in diesem Jahr Doña Antonia die meisten Stimmen auf sich. Sie wurde auf der Veranstaltung von ihrem Vorgänger vereidigt und wird in den nächsten zwei Jahren dafür sorgen, dass die Stiftung die Bodenhaftung zu ihrem Geburtsort nicht verliert.

 

 

Fundación Pueblo 2022, La Paz.
All content is licensed under Creative Commons CC BY 4.0.