Gut informiert für die Landkreiswahlen im März 2021

Sonntag, der 31. Januar 2021

Die mehr als 300 Gemeindeverwaltungen in Bolivien – zumeist auf dem Land – können dank wichtiger Einnahme-quellen und einem hohen Maß an Verwaltungsautonomie wichtige Impulse für die Entwicklung und das Wohler-gehen der Bürger*innen geben. Daher sind die für den 7. März 2021 einberufenen Kommunalwahlen eine ideale Gelegenheit für die Bürger*innen, sich an den Debatten über die Entwicklungsvisionen ihrer unmittelbaren Umgebung zu beteiligen und die Auswahl der Politiker*innen und der kommunalen Führungskräfte zu beeinflussen, die ihren Präferenzen am besten entsprechen.

In der Praxis reduzieren sich die Kommunalwahlen in ländlichen Gebieten jedoch oft auf eine bloße Wahl zwischen Parteikürzeln, da die Öffentlichkeit die Kandidat*innen hinter den Kürzeln und ihre spezifischen Programme nicht kennt.

Deshalb haben sich in der Heimatgemeinde der Fundación Pueblo, Yanacachi, zivile Organisationen, Behörden und Bürger, die sich für die Entwicklung ihrer Heimat engagieren, zu einer „Allianz für eine informierte Wahl“ zusammengeschlossen, mit dem Ziel, jeden der Kandidat*innen für das Amt des Bürgermeisters und des Stadtrats und deren Vorschläge kennenzulernen und die Kandidat*innen auf die Anliegen der Zivilbevölkerung aufmerksam zu machen. Auf Wunsch der Allianz unterstützt das Programm „Acceso Público“ diese Initiative auf professionelle und überparteiliche Weise mit Interviews und Nachrichten auf Radio Yungas sowie mit Sonderausgaben des Bulletins „Datos y Hechos de los Yungas“. Das Bündnis schlägt sogar vor, vor dem 7. März eine öffentliche Debatte zwischen den Kandidat*innen zu veranstalten, die von einer externen Fachperson auf transparente, neutrale und friedliche Weise moderiert wird. Entscheidende Zeiten für die Stadtverwaltung von Yanacachi.

 

 

Fundación Pueblo 2021, La Paz.
All content is licensed under Creative Commons CC BY 4.0.